Nach der Verringerung der russischen Gas-Transitmengen durch die Ukraine in Richtung Europa sehen die Behörden in Deutschland derzeit keine größeren Auswirkungen für die Versorgung.

Nach der Verringerung der russischen Gas-Transitmengen durch die Ukraine in Richtung Europa sehen die Behörden in Deutschland derzeit keine größeren Auswirkungen für die Versorgung.

Foto: dpa

Politik

Ukraine drosselt Zufuhr von russischem Gas

Autor
Von nord24
12. Mai 2022 // 06:33

Trotz des Kriegs in der Ukraine lief das Geschäft mit russischem Gas bislang einigermaßen ungehindert weiter. Jetzt drosselt die Ukraine den Transport aber. Welche Auswirkungen hat das für die Verbraucher? Und das Kriegsgeschehen?

Jetzt wirds weniger

Zweieinhalb Monate nach Beginn des Kriegs in der Ukraine fließt nun weniger Gas aus Russland nach Europa. Die Ukraine drosselte am Mittwoch den Transit durch das Gebiet Luhansk im Osten des Landes. Begründet wurde dies damit, dass der Betrieb in einer Station kriegsbedingt nicht mehr kontrolliert werden könne.

Hoffnungen auf baldiges Kriegsende bleiben minimal

Im Kriegsgeschehen zeichneten sich am 77. Tag des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine kaum Veränderungen ab. Moskau meldete mehr als 400 Angriffe. Die Kämpfe um ein Stahlwerk im südukrainischen Mariupol dauerten an. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj lobte die eigenen Truppen für «übermenschliche Stärke». Die Hoffnung auf ein baldiges Kriegsende bleibt minimal.

Ausbildung an Panzerhaubitze 2000 beginnt für ukrainische Soldaten

Die Bundeswehr begann unterdessen mit der Ausbildung der ersten ukrainischen Soldaten an der Panzerhaubitze 2000. Die Schulung von bis zu 18 Besatzungen findet an der Artillerieschule der Bundeswehr in Idar-Oberstein statt.

Keine Engpässe durch eingeschränkte Gaslieferungen

Das Bundeswirtschaftsministerium versicherte, dass wegen der eingeschränkten Gaslieferungen derzeit keine Engpässe drohen.

Weiter schwere Kämpfe im Süden und Osten der Ukraine

Im Süden und Osten der Ukraine gibt es weiterhin schwere Kämpfe. Das russische Militär drang gemeinsam mit prorussischen Separatisten bis an die Verwaltungsgrenzen des Gebiets Luhansk vor.

Schicksal der belagerten ukrainischen Soldaten in Mariupol ungewiss

Auch um die letzte ukrainische Bastion in Mariupol, das Stahlwerk Azovstal, wurde weiterhin gekämpft. Präsident Selenskyj warf Russland vor, jeden Vorschlag zum unbehinderten Abzug von Kämpfern abzulehnen.

Scholz froh über Einladung Selenskyjs zum G20-Gipfel

Bundeskanzler Olaf Scholz hält die Einladung Selenskyjs zum G20-Gipfel nach Indonesien für ein «wichtiges Zeichen». Das zeige, dass die Debatte über die Zukunft der Staatengruppe weltweit führender Wirtschaftsmächte nicht vom Ukraine-Krieg unberührt bleiben könne.

Das bringt der Donnerstag

An diesem Donnerstag beginnt unter deutschem Vorsitz ein Treffen der Außenminister der G7-Gruppe aus sieben westlichen Industrienationen, bei dem der Krieg in der Ukraine wichtigstes Thema sein wird. An den Gesprächen in Wangels an der Ostsee nehmen zeitweise auch die Außenminister der Ukraine und der Republik Moldau teil. Gastgeberin ist Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne), die erst am Dienstag zu einem Besuch in der Ukraine war. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1487 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger