Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine bei einer Konferenz. Im Hintergrund die Ukraine Flagge.

Selenski fordert eine moderne Version des Marshall-Plans, damit sein Land wieder aufgebaut werden kann.

Foto: Präsidentschaft der Ukraine/dpa/ZUMA Press Wire Service

Politik

Ukraine-Krieg: Selenskyj appelliert an Geberkonferenz

Von dpa
5. Mai 2022 // 15:05

Um zu einem sicheren Leben zurückzukehren, fordert der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Geld, Technologie, Fachleute und Wachstumsperspektiven.

Hilfe für die Ukraine

Bei der Polen und Schweden gemeinsam organisierten Geberkonferenz soll Geld für humanitäre Hilfe für die Ukraine gesammelt werden. Partner der Konferenz sind die Präsidenten der Europäischen Kommission und des Europäischen Rates. Auch die Vereinten Nationen beteiligen sich.

Ein moderner Marshall-Plan

Per Videoschalte appelliert Selenskyj an die Teilnehmer der internationalen Geberkonferenz in Warschau. Die Ukraine brauche für ihren Wiederaufbau nach Ansicht des ukrainischen Präsidenten eine moderne Version des Marshall-Plans. Auch Geld, Technologie, Fachleute und Wachstumsperspektiven fordert er.

Nahrung, Medizin und Unterkünfte

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki sagte, die Ukraine benötige 12.000 Tonnen humanitäre Hilfe jeden Tag. Dazu zählen Nahrung, medizinische Versorgung und Unterkünfte. Momentan erhalte sie aber nur etwa ein Viertel davon. (dpa/wei)

Immer informiert via Messenger
Wie sicher fühlt ihr euch in eurer Wohngegend?
1497 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger