In Kuba bereiten sich alle auf den Besuch des US-Präsidenten Barack Obama vor.

In Kuba bereiten sich alle auf den Besuch des US-Präsidenten Barack Obama vor.

Foto: Mastrascusa/dpa

Politik

US-Präsident Obama besucht Kuba

Von nord24
19. März 2016 // 21:36

Erstmals seit der sozialistischen Revolution 1959 besucht mit Barack Obama von Sonntag an ein US-Präsident Kuba.  Vor ihm war überhaupt erst ein US-Präsident dort, vor 88 Jahren Calvin Coolidge. Ende 2014 hatten Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro eine Annäherung vereinbart, das US-Handelsembargo wurde gelockert, etwa im Finanzbereich und für direkte Fährverbindungen.

Obama will Menschenrechte ansprechen

Seit Kurzem gibt es wieder eine direkte Postverbindung, zuvor wurden Briefe und Pakete über Drittländer in das andere Land geschickt. Obama will auch die kritische Menschenrechtslage ansprechen, Castro fordert eine vollständige Aufhebung des Embargos und eine Rückgabe des seit 1903 unter US-Kontrolle stehenden Stützpunktes Guantanamo.

Kein Treffen mit Castro geplant

Revolutionsführer Fidel Castro wird Obama nicht treffen. Er befeuerte jahrzehntelang die Feindschaft zu den USA, die Sowjetunion wurde zum wichtigsten Verbündeten - die Stationierung sowjetischer Atomraketen auf der Insel brachte die Welt 1962 an den Rand des Atomkriegs.    

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1597 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger