Im Streit um Paparazzi-Fotos ihres Sohnes haben Prinz Harry und Herzogin Meghan Erfolg gehabt und die Bilder ausgehändigt bekommen.

Im Streit um Paparazzi-Fotos ihres Sohnes haben Prinz Harry und Herzogin Meghan Erfolg gehabt und die Bilder ausgehändigt bekommen.

Foto: Jackson/dpa

Promis

Agentur entschuldigt sich bei Harry und Meghan für Paparazzi-Fotos

Von nord24
10. Oktober 2020 // 21:30

Im Streit um Fotos ihres Sohnes, die per Dohne im Garten des Paares aufgenommen wurden, haben Harry und Meghan einen wichtigen Sieg eingefahren

Nach einer Klage der Beiden entschuldigte sich die Agentur X17 der PR-Firma des Paares zufolge: „Wir haben diese Fotos zu Unrecht angeboten und uns verpflichtet, dies nicht noch einmal zu tun“, hieß es in einem Schreiben. Die Drohnen-Bilder vom kleinen Archie im Garten im kalifornischen Beverly Hills seien dem Paar ausgehändigt, Kopien zerstört worden.

Kampf um mehr Privatsphäre

Der Vorgang wird als großer Erfolg für Harry und Meghan bei ihrem Kampf für mehr Privatsphäre in ihrer neuen Heimat gewertet. Das Paar hatte Anfang des Jahres ihren Rückzug aus dem engeren Kreis der britischen Royals verkündet und ihre Verbindungen zum Königshaus teilweise gekappt. Schon in Großbritannien galt das Verhältnis des Paares zu Fotografen und Boulevardmedien als angespannt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
207 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger