Twitter-User erklären J.K. Rowling für tot. Das ist aber nicht der Fall.

Twitter-User erklären J.K. Rowling für tot. Das ist aber nicht der Fall.

Foto: dpa

Promis
Netzwelt

Twitter-User erklären J.K. Rowling für tot

15. September 2020 // 07:23

Schocksekunde für alle Fans der „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling. Unter dem Hashtag #RIPJKRowling haben Nutzer die Britin für tot erklärt. Was steckt dahinter?

J.K. Rowling ist am Leben

Was der Twitter-Hashtag vermuten lässt, ist nicht wahr: J.K. Rowling ist nicht tot. Der britischen „Harry Potter“-Autorin geht es gut. Trotzdem erklären sie viele Twitter-Nutzer für tot. Wieso?

Transphobe Äußerungen?

Vor einigen Monaten geriet Rowling in die Schlagzeilen, weil sie über Twitter Statements veröffentlichte, die viele Menschen als transphob interpretierten. Die Britin erklärte sich daraufhin, wurde die Anschuldigungen bis heute aber nicht los.

Neues Buch in den Läden

Am Dienstag, 15. September, kommt Rowlings neues Buch „Troubled Blood“, das sie unter dem Pseudonym Robert Galbraith veröffentlicht, in die Läden. In dem Roman geht es um das Verschwinden einer Frau, von der geglaubt wird, sie sei das Opfer eines Serienmörders geworden. Dieser kleidet sich wie eine Frau.

Kontroverse erhält neue Nahrung

Damit erhält die Kontroverse um Rowlings Äußerungen neue Nahrung. Und es ist anscheinend Grund genug, sich auf die Autorin einzuschießen.

Nutzer verteidigen Rowling

Die Mehrheit der Nutzer verteidigen die Autorin aber.

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
534 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger