Nicky Hilton meint, dass die Coronavirus-Pandemie dazu führt, dass sich gesellschaftliche Konventionen ändern werden.

Nicky Hilton meint, dass die Coronavirus-Pandemie dazu führt, dass sich gesellschaftliche Konventionen ändern werden.

Foto: West/PA Wire/dpa

Promis

Nicky Hilton: Händeschütteln wird komplett abgeschafft

Von nord24
11. April 2020 // 21:30

Das Händeschütteln als gesellschaftliche Konvention wird nach Einschätzung des US-Models Nicky Hilton (36) durch die Corona-Krise abgeschafft werden.

„Ich denke, das werden wir künftig einfach komplett sein lassen“, sagte Hilton in einem Interview. Sie sei darüber aber nicht traurig. „Wir sind sowieso als Gesellschaft viel zu sehr auf Körperkontakt fokussiert, das ist absolut nicht notwendig.“

Zu Hause mit Mann und Kindern

Sie verbringe die Tage derzeit mit ihrem Mann James Rothschild und den beiden gemeinsamen Kindern zu Hause in der Nähe der Millionenmetropole New York, sagte die Schwester von Paris Hilton . Sie genieße es, so viel Zeit mit der Familie zu verbringen. „Diese Zurückgezogenheit war bisher großartig für unsere Ehe.“

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8038 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram