Prinz Harry (r), Herzog von Sussex, und Meghan, Herzogin von Sussex, wollen sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen.

Prinz Harry (r), Herzog von Sussex, und Meghan, Herzogin von Sussex, wollen sich von ihren royalen Pflichten zurückziehen.

Foto: Leal-Olivas/PA Wire/dpa

Promis

Royals: Prinz Harry und Meghan ziehen sich aus erster Reihe zurück

Von nord24
8. Januar 2020 // 21:02

Der britische Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen in Zukunft einen Großteil ihrer royalen Verpflichtungen aufgeben und finanziell unabhängig sein.

Großbritannien und Nordamerika

Gleichwohl möchten die beiden weiterhin Königin Elizabeth II. (93) unterstützen, wie das Paar in einer Stellungnahme des Buckingham-Palastes erklärte, die auch über den offiziellen Instagram-Account von Harry und Meghan verbreitet wurde. Sie wollten künftig sowohl in Großbritannien als auch in Nordamerika leben, hieß es darin.

Sechswöchige Auszeit

Harry (35) und Meghan (38) waren in den vergangenen Monaten immer stärker in die Kritik geraten. So war ihnen vorgeworfen worden, dass sie zu sehr auf ihre Privatheit pochten. Erst kürzlich hatten sie sich eine sechswöchige Auszeit von ihren Verpflichtungen genommen und waren mit ihrem kleinen Sohn Archie nach Kanada gereist. (dpa)   Harry und Meghan informieren auf Instagram:
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 

“After many months of reflection and internal discussions, we have chosen to make a transition this year in starting to carve out a progressive new role within this institution. We intend to step back as ‘senior’ members of the Royal Family and work to become financially independent, while continuing to fully support Her Majesty The Queen. It is with your encouragement, particularly over the last few years, that we feel prepared to make this adjustment. We now plan to balance our time between the United Kingdom and North America, continuing to honour our duty to The Queen, the Commonwealth, and our patronages. This geographic balance will enable us to raise our son with an appreciation for the royal tradition into which he was born, while also providing our family with the space to focus on the next chapter, including the launch of our new charitable entity. We look forward to sharing the full details of this exciting next step in due course, as we continue to collaborate with Her Majesty The Queen, The Prince of Wales, The Duke of Cambridge and all relevant parties. Until then, please accept our deepest thanks for your continued support.” - The Duke and Duchess of Sussex For more information, please visit sussexroyal.com (link in bio) Image © PA

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1474 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger