Ehemaliger Frontmann der Sex Pistols,  John Lydon, alias Johnny Rotten

John Lydon, alias Johnny Rotten, der frühere Frontmann der Punkband Sex Pistols, will mit einer Ballade, die er seiner Frau gewidmet hat, beim ESC antreten.

Foto: picture alliance/dpa/PA Wire

Promis

Ehemaliger Sänger der Sex-Pistols will mit Ballade zum ESC

Autor
Von nord24
11. Januar 2023 // 14:40

Ungewohnt sanfte Töne vom früheren Frontmann der Sex Pistols: John Lydon widmet seine neue Ballade "Hawaii" seiner demenzkranken Ehefrau Nora.

Lied erinnert an glücklichen Urlaub

Das sagte der 66-Jährige am Dienstag in einem Interview mit dem irischen Radiosender "RTÉ 1". "Das ist eine Seite von mir, die die meisten nicht kennen - oder nicht kennen wollen", sagte Lydon. Die Krankheit seiner Frau sei eine "Tragödie", der er jeden Tag mit etwas Humor entgegentrete. Das solle sich auch in dem Song zeigen. Das Lied erinnere an einen glücklichen Urlaub des Paars auf Hawaii. Der Sänger ist seit 1979 mit Nora Forster verheiratet. 2018 gab Lydon bekannt, dass seine Frau an Alzheimer-Demenz erkrankt ist.

Song bereits in der Vorauswahl

Der Sänger, der unter dem Künstlernamen Johnny Rotten berühmt wurde, veröffentlichte "Hawaii" mit seiner aktuellen Band Public Image Ltd (PiL). Wie auf der Website der Band bekanntgegeben wurde, will Lydon mit dem Song beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) für Irland antreten. "Hawaii" schaffte es bereits in eine Vorauswahl. Am 3. Februar wird entschieden, welches der Lieder für das ESC-Halbfinale eingereicht wird. Das Finale wird dann am 13. Mai in Liverpool stattfinden. Irland ist das Geburtsland von Lydons Eltern, er selbst wurde in Großbritannien geboren. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
579 abgegebene Stimmen