Eine Frau hält ein Exemplar Autobiografie des britischen Prinzen Harry.

Die Autobiografie des britischen Prinzen Harry ist nach Angaben britischer Medien in Spanien bereits versehentlich in den Handel gelangt. Eigentlich sollte das Buch erst am 10. Januar 2023 erscheinen.

Foto: dpa/AP

Promis

Ein Prinz packt aus: Details aus Harry-Biografie schocken Briten

Autor
Von nord24
7. Januar 2023 // 08:00

Nachdem Ausgaben der Prinz-Harry-Memoiren versehentlich in den Handel gelangt waren, sind explosive Details von Gewalt, Sex und Drogen in der Presse.

Buch sollte später veröffentlicht werden

Gewalt, Sex, Verrat: In seinen Memoiren hat Prinz Harry (38) Einblicke in das Leben und die Auseinandersetzungen der britischen Royals gegeben. Das Buch sollte eigentlich erst am 10. Januar 2023 veröffentlicht werden, doch es gelangte bereits am Donnerstag, 5. Januar 2023, versehentlich in Spanien in den Buchhandel.

Schwerste Vorwürfe gegen Bruder

Die schwersten Vorwürfe erhebt Harry in dem Buch gegen seinen Bruder Prinz William (40), der ihn im Streit zu Boden geworfen und verletzt haben soll. Auslöser waren demnach Vorwürfe gegen Harrys Frau Meghan (41). Noch offenherziger äußert sich Harry laut den Berichten über seine eigene Jugend. Er gesteht, im Alter von 17 Jahren Kokain genommen zu haben, um sich „anders zu fühlen“.

Harry habe 25 Talibankämpfer getötet

Keine Reue empfindet er hingegen dafür, während seines Militärdiensts als Hubschrauberpilot in Afghanistan 25 Talibankämpfer getötet zu haben. „Es war nichts, was mich mit Genugtuung erfüllt hat, aber ich hab mich auch nicht geschämt“, schreibt Harry dem Sender Sky News zufolge. Die auf fast 600 Seiten ausgebreiteten Einzelheiten aus dem innersten Zirkel des britischen Königshauses dürften noch tagelang die Schlagzeilen dominieren. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
526 abgegebene Stimmen