Die Autorin J.K. Rowling kommt zur Premiere des Theaterstücks "Harry Potter and the Cursed Child".

Joanne K. Rowling geriet in den vergangenen Jahren schwer in die Kritik, aufgrund von diskriminierenden Aussagen gegenüber Transmenschen.

Foto: Agostini/dpa

Promis

J.K. Rowling setzt sich für Opfer sexueller Gewalt ein

Autor
Von nord24
12. Dezember 2022 // 22:00

„Harry Potter“-Autorin Joanne K. Rowling hat eine Hilfsorganisation für Opfer sexueller Gewalt gegründet. Sie selbst hat Übergriffe erleben müssen.

Kostenlose Hilfe für betroffene Frauen

Beira's Place sei eine Reaktion auf die große Nachfrage von Frauen nach einer rein weiblichen Unterstützung, sagte die Schriftstellerin. Die kostenlose Hilfe richte sich an alle Frauen in der Gegend um Edinburgh, die einmal sexuelle Gewalt oder Missbrauch erlebt hätten. Rowling ist derzeit laut dem US-Magazin „Forbes“ die bestbezahlte Schriftstellerin der Welt hinter James Patterson.

Sexuelle Übergriffe erlebt und „überlebt“

„Ich habe Beira's Place gegründet, um Frauen in der Region Lothian einen meiner Meinung nach derzeit unerfüllten Bedarf zu bieten“, sagte die 57-Jährige. „Als Überlebende sexueller Übergriffe weiß ich, wie wichtig es ist, dass Überlebende in einer so schwierigen Zeit die Möglichkeit einer frauenzentrierten und von Frauen bereitgestellten Versorgung haben.“

In der Kritik wegen transfeindlicher Aussagen

Rowling war wiederholt mit Äußerungen aufgefallen, die als feindlich gegenüber Transmenschen kritisiert wurden. So übte sie Kritik an einer geplanten Gesetzesänderung in Schottland, nach der Transmenschen künftig ohne medizinisches Gutachten ihren Geschlechtseintrag ändern können. Auch die Beantragungsfrist dafür soll deutlich verkürzt werden. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
601 abgegebene Stimmen