Der Schauspieler Elyas M‘Barek gibt bei der Berlin-Premiere von "Tausend Zeilen" im Zoo-Palast Interviews. 

„Wer jetzt noch seine hässlichen Schuhe trägt, dem kann man nicht mehr helfen“, schreibt Elyas M‘Barek über Rapper Kanye West.

Foto: Nietfeld/dpa

Promis

Nach Kanye Wests Hassrede: Elyas M'Barek "einfach nur geschockt"

Autor
Von nord24
26. Oktober 2022 // 22:00

Elyas M'Barek hat empört auf Hassreden und antisemitische Äußerungen des Rappers Kanye West reagiert.

Story auf Instagram-Kanal

"Nach all dem Müll, den er in der letzten Zeit wiedergegeben hat, bin ich einfach nur geschockt", schrieb der 40-jährige "Fack ju Göhte"-Star am Mittwoch (26.10.22) in einer Story auf seinem Instagram-Kanal. Im Hintergrund ist ein Ausschnitt aus einem Video zu sehen, in dem West sich zur Zusammenarbeit mit dem fränkischen Sportartikelhersteller Adidas äußert.

M'Barek: "Der war nie Genius“

Er könne wortwörtlich alles sagen, auch Antisemitisches, und Adidas könne ihn nicht fallenlassen, erklärt darin der US-Amerikaner, der sich selbst als psychisch krank bezeichnet. Ein Video mit Folgen, beendete Adidas die Partnerschaft daraufhin mit sofortiger Wirkung. M'Bareks Meinung zu West: "Der war nie Genius, der war nie Vorbild, der hat das alles ernst gemeint. Und wer jetzt noch seine hässlichen Schuhe trägt, dem kann man nicht mehr helfen. Ciao Kanye." (dpa)

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
46 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger