Der Schlagzeuger der legendären Rockband The Rolling Stones, Charlie Watts, ist tot. Watts sei am Dienstag im Kreis seiner Familie mit 80 Jahren friedlich in einem Londoner Krankenhaus gestorben, teilte sein Agent mit.

Der Schlagzeuger der legendären Rockband The Rolling Stones, Charlie Watts, ist tot. Watts sei am Dienstag im Kreis seiner Familie mit 80 Jahren friedlich in einem Londoner Krankenhaus gestorben, teilte sein Agent mit.

Foto: Will/Invision/dpa

Promis

Rolling-Stones-Schlagzeuger Charlie Watts stirbt mit 80 Jahren

Autor
Von nord24
24. August 2021 // 19:49

Charlie Watts, der Schlagzeuger der Rolling Stones ist im Alter von 80 Jahren in einem Londoner Krankenhaus gestorben.

Friedlich verstorben

Der Schlagzeuger der legendären Rockband The Rolling Stones, Charlie Watts, ist tot. Watts sei am Dienstag im Kreis seiner Familie mit 80 Jahren friedlich in einem Londoner Krankenhaus gestorben, wie sein Agent Bernard Doherty unter anderem der britischen Nachrichtenagentur PA mitteilte.

Ehemann, Vater und Großvater

„Charlie war ein geschätzter Ehemann, Vater und Großvater und als Mitglied der „Rolling Stones“ auch einer der großartigsten Schlagzeuger seiner Generation“, hieß es in dem Statement vom Abend.

In Behandlung gewesen

Vor einigen Wochen war bereits bekannt geworden, dass Watts nicht an der kommenden US-Tournee seiner Band teilnehmen sollte. Er erhole sich von einer nicht näher spezifizierten medizinischen Behandlung, hieß es PA zufolge von einem Sprecher. Laut Sender BBC war Watts im Jahr 2004 bereits wegen Kehlkopfkrebs behandelt worden. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
27 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger