Brian May von der Band Queen tritt beim Konzert zum Platin-Jubiläum von Königin Elizabeth II. vor dem Buckingham-Palast auf,

Brian May von der Band Queen wird zum Ritter ernannt.

Foto: Chown/dpa

Promis

Sir Brian - Queen-Gitarrist May wird Ritter

Autor
Von nord24
7. Januar 2023 // 18:00

Queen-Gitarrist Brian May wird von König Charles III. zum Ritter geschlagen. Es ist das erste Mal, dass Charles die „New Year Honours“ absegnet.

May will „für Gerechtigkeit kämpfen“

Der Queen-Gitarrist Brian May erhalte einen Ritterorden und heiße künftig Sir Brian, teilte der Palast mit. „Ich betrachte es als eine Art Auftrag, das zu tun, was man von einem Ritter erwarten würde – für Gerechtigkeit zu kämpfen, für Menschen zu kämpfen, die keine Stimme haben“, sagte May der britischen Nachrichtenagentur PA.

1107 Menschen auf der Ehrungsliste

Es ist das erste Mal, dass König Charles die „New Year Honours“ absegnet. Traditionell ehrt das Königshaus damit zum Jahreswechsel zahlreiche Menschen mit Orden und Auszeichnungen für ihren gesellschaftlichen Einsatz. Im Jahr 2022 standen insgesamt 1107 Menschen auf der Ehrungsliste.

Botschafterinnen zu „Damen“ ernannt

Ebenfalls zu Rittern geschlagen werden die Politiker Julian Knight von der Konservativen Partei und Chris Bryant von der Oppositionspartei Labour, die Ex-Premier Boris Johnson schwer zugesetzt hatte. Die britischen Botschafterinnen in Kiew und Moskau, Melinda Simmons und Deborah Bronnert, werden zu „Damen“ ernannt. Der Titel entspricht dem ritterlichen „Sir“ für Männer. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
579 abgegebene Stimmen