Wenn das Licht angeht in Elmlohe, wird es richtig schön auf dem Turnierplatz.

Wenn das Licht angeht in Elmlohe, wird es richtig schön auf dem Turnierplatz.

Foto: Scheer

Reitertage

Elmlohe hat mehr zu bieten als nur Top-Pferdesport

Von Oliver Riemann
27. Juli 2016 // 19:56

Vier Tage Pferde total in Elmlohe. Spitzensport, ländliche Reiterei. Schaubilder, Spaß-Wettbewerbe, Musik-Feuerwerk, Mächtigkeitsspringen - bei den Elmloher Reitertagen ist für jeden etwas im Angebot.

Eine große Party unter freiem Himmel

Wann soll man nur hin? Die Antwort ist ganz einfach: Am besten jeden Tag, dann verpasst man nichts. Und das trifft auch auf jene zu, die mit Pferden so gar nichts am Hut haben. Denn Elmlohe ist an den Abenden, wenn am Freitag und Sonnabend das Flutlicht angeschaltet wird, viel mehr als nur Sport und Show. Es ist eine große Party unter freiem Himmel.

Welt- und Europameister sitzen in Elmlohe im Sattel

Am Donnerstag geht es um 8.30 Uhr los, am Sonntag gegen 17.30 Uhr wird der letzte Sieger oder die letzte Siegerin feststehen. Dann dürfte das Stechen des Großen Preises beendet sein, national eines der ganz wenigen Springen der Vier-Sterne-Kategorie. Für den Sieg gibt es einen Kleinwagen im Wert von 10 000 Euro. Ob der wieder an Vorjahressiegerin Eva Bitter geht? Reiten wird die sechsfache deutsche Meisterin auf jeden Fall. Es gibt Welt- und Europameister zu sehen. Helen Langehanenberg mit dem Deckhengst Damsey in der Dressur, Carsten-Otto Nagel in den Springprüfungen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
988 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger