Die Reederei plant weitere Fahrten mit Passagieren an Bord der „Aidablue“.

Die Reederei plant weitere Fahrten mit Passagieren an Bord der „Aidablue“.

Foto: dpa

Schiffe & Häfen

Aida zieht positive Bilanz nach Corona-Zwangspause

Von nord24
25. Oktober 2020 // 18:00

Die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises hat eine positive Bilanz ihrer ersten Tour nach coronabedingt siebenmonatiger Unterbrechung gezogen und plant weitere Fahrten.

Nur zur Hälfte belegt

Die Kreuzfahrt mit der „Aidablu“ entlang der italienischen Westküste mit rund 1000 Gästen an Bord sei nach sieben Tagen in Rom zu Ende gegangen, sagte eine Unternehmenssprecherin.

Das Schiff war aufgrund der Corona-Schutzvorkehrungen weniger als zur Hälfte belegt. Die Reise stehe bis Mitte Dezember mehrmals auf dem Programm, die Nachfrage sei groß, hatte ein Sprecher zum Start der Tour gesagt.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
316 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger