Die „Artania“ liegt im Verbindungshafen auf, im Hintergrund liegen die „Iona“ und die „Mein Schiff 5“ an der Columbuskaje.

Die „Artania“ liegt im Verbindungshafen auf, im Hintergrund liegen die „Iona“ und die „Mein Schiff 5“ an der Columbuskaje.

Foto: Eckardt

Schiffe & Häfen

„Artania“ muss in Bremerhaven bleiben

12. Juni 2020 // 12:44

Das Kreuzfahrtschiff „Artania“ wird doch in Bremerhaven aufgelegt. Das Schiff sollte nach Emden in eine Werft, aber dort ist der Hafen gar nicht tief genug.

Reisen bis Oktober abgesagt

Alle Reisen der „Artania“ wurden bis weit in den Oktober hinein abgesagt. Nun liegt sie im Bremerhavener Verbindungshafen. Gegenüber liegt die „Amadea“, das ZDF-Traumschiff. Es fährt ebenfalls für Phoenix Reisen und liegt wegen der Corona-Reisebeschränkungen schon seit April auf.

Crew soll nach Hause fliegen

Am Kreuzfahrtterminal ist auch die „Mein Schiff 5“ eingetroffen und soll bis Montag bleiben. Die Reederei will etwa 250 der noch 500 Besatzungsmitglieder an Bord nach Hause schicken. Das schiff war dafür im Mai von Griechenland aus losgefahren nach Bremerhaven. Von Deutschland ist es einfacher, die Rückreise zu organisieren.

Warten vor der Weser

Die „Mein Schiff 5“ soll danach vor der Weser auf Reede gehen. Dort liegen auch schon die „Mein Schiff 3“, „Mein Schiff 4“ und „Mein Schiff 6“.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Bald sind Sommerferien - und das in Corona-Zeiten!!! Fahrt ihr weg? Bleibt ihr daheim?

65 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger