Unter den größten Häfen der Welt ist Hamburg damit nicht mehr vertreten, Bremerhaven (hier im Bild) ohnehin nicht. Für Hamburg reichte es 2014 noch für Platz 16, im vergangenen Jahr dürfte der Hafen weiter abgerutscht sein.

Unter den größten Häfen der Welt ist Hamburg damit nicht mehr vertreten, Bremerhaven (hier im Bild) ohnehin nicht. Für Hamburg reichte es 2014 noch für Platz 16, im vergangenen Jahr dürfte der Hafen weiter abgerutscht sein.

Foto: Wagner/dpa

Schiffe & Häfen

Bildergalerie: Wie der Container den Welthandel revolutionierte

Von nord24
5. Mai 2016 // 18:00

Eine Blechkiste hat vor 50 Jahren die Handelsschifffahrt revolutioniert und die Arbeit in den Häfen erleichtert. Am 5. Mai 1966 legte die "Fairland" der amerikanischen Reederei Sea-Land mit 110 Containern an Bord im Bremer Überseehafen an. Damit wurde der erste Container in einem deutschen Hafen an Land gesetzt.

Zunächst als amerikanische Spinnerei abgetan

"Dass es eine solche Entwicklung nehmen würde, hat man damals nicht geahnt. Es wurde als amerikanische Spinnerei abgetan, als Eintagsfliege", sagt der Schifffahrtskenner und Ex-Bremer Regierungsdirektor Helmut Detken (76) rückblickend. Doch es kam ganz anders. Ein Rückblick in Bildern.

Bildergalerie zur Entwicklung der Container-Schiffahrt

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
649 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger