Nur die Kräne dürfen arbeiten: Die „Odyssey of the Seas“ liegt am Kreuzfahrtterminal.

Nur die Kräne dürfen arbeiten: Die „Odyssey of the Seas“ liegt am Kreuzfahrtterminal.

Foto: Scheer

Schiffe & Häfen

Corona-Verdacht: „Odyssey of the Seas“ isoliert

4. März 2021 // 19:30

Die Gesundheitsbehörden haben die „Odyssey of the Seas“ isoliert. Niemand darf nach der Ankunft in Bremerhaven von Bord oder auf das Schiff.

1000 Menschen an Bord

Auf dem Neubau der Meyer Werft sind rund 1000 Personen. Jeder von ihnen muss täglich einen Corona-Schnelltest machen.

Positive Schnelltests

Vor der Ankunft in Bremerhaven fielen mehrere Tests positiv aus. Deshalb erteilte der hafenärztliche Dienst dem Schiff keine Freigabe.

Testfahrt fraglich

Unklar ist, ob die „Odyssey of the Seas“ am Freitag zu einer Testfahrt starten darf.

Alles zur Situation an Bord, was die Werft und die Behörden sagen, das lest Ihr jetzt auf NORD|ERLESEN oder am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
480 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger