Seit dem Frühjahr liegt der Neubau „Iona“ an der Columbuskaje in Bremerhaven.

Seit dem Frühjahr liegt der Neubau „Iona“ an der Columbuskaje in Bremerhaven.

Foto: Eckardt

Schiffe & Häfen

Kreuzfahrtneubau „Iona“ soll bald an Reederei gehen

Von Christian Eckardt
5. August 2020 // 18:41

Tschüss Bremerhaven! Das Kreuzfahrtschiff „Iona“ soll nach Monaten an der Columbuskaje endlich von der Reederei übernommen werden.

Mal wieder Corona

Seit diesem Frühjahr liegt der Kreuzfahrtneubau „Iona“ der Meyer Werft aus Papenburg beschäftigungslos an der Columbuskaje in Bremerhaven. Das LNG-Kreuzfahrtschiff sollte ursprünglich schon im Mai 2020 in Fahrt kommen. Doch durch die Corona-Krise ist alles anders.

Positive Nachrichten

Doch nun gibt es ein paar positive Nachrichten: P&O Cruises hat bekanntgegeben, dass man die „Iona“ noch vor dem Herbst 2020 übernehmen werde.

Geldregen für die Meyer Werft

Damit wäre dann auch die Restzahlung in Höhe von rund 80 Prozent des Baupreises von rund 950 Millionen US-Dollar an die Werft zu zahlen, die in der aktuellen Lage das Geld dringend benötigt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1410 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger