„Aidadiva“ , „Hamburg“ und „Artania“ zusammen im Hafen.

„Aidadiva“ , „Hamburg“ und „Artania“ zusammen im Hafen.

Foto: Scheer

Schiffe & Häfen

Nur „Aida“ bereitet sich auf neue Gäste vor

3. Juli 2020 // 16:03

Die „Aidadiva“ hat nach einer Woche im Dock wieder Wasser unterm Kiel. Am Abend geht‘s wieder raus aufs Meer.

Kurs auf Dänemark

Der Kreuzliner nimmt von der Lloyd Werft wieder Kurs auf Dänemark, um auf der Reede vor Skagen auf den Neustart der Saison zu warten. Dort liegen auch schon zwei Schwesterschiffe.

Erste Fahrt nach Norwegen?

Aber nur die „Aidadiva“ soll voraussichtlich ab Mitte August wieder mit Gästen in See stechen und nach Norwegen fahren, hofft Aida Cruises.

Schiffe bleiben im Hafen

Wann es für die „Hamburg“ wieder losgeht, ist noch offen, sie bleibt noch wie die „Amadea“ bei der Lloyd Werft, die frühestens im September wieder ablegen soll. Für die „Artania“, die ebenfalls im Hafen liegt, wurden alle Reisen bis Mitte Oktober abgesagt.

Landgang wieder erlaubt

Die Crews aller Kreuzfahrtschiffe im Hafen haben inzwischen wenigstens die Erlaubnis, in kleinen Gruppen an Land zu gehen, um einzukaufen oder die Innenstadt zu besuchen. Auch der Seemannsclub an der Nordschleuse ist wieder geöffnet.

Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1281 abgegebene Stimmen
Immer informiert via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger