Mann überwacht Kameras im Einkaufszentrum.

Rolf Fischer hat alles im Blick. Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und seine Kollegen freuen sich über die moderne neue Überwachungstechnik.

Foto: Scheiter

Schiffe & Häfen
Werbung

Sicherheit zu jeder Tageszeit

Von nord24 Ads
1. August 2019 // 09:16

Die Bilder auf den Monitoren zei­gen nichts als gähnende Leere. Das Licht ist gedämpft, sämtliche Ladentüren sind geschlossen. Das Co­lumbus-Center schläft. Doch einfach mal abschalten ist nicht erlaubt. Auch nicht um ein Uhr in der Nacht. Feierabend hat das Security-Team im Einkaufszentrum zwischen der Bremerhavener Innenstadt und den Havenwelten nie. Rund um die Uhr setzt sich die Mannschaft für die Sicherheit in der traditionsreichen Shop­pingmeile ein.

"Center-Streife" im Columbus-Center

Bis 23 Uhr können die Kunden im Colum­bus-Center noch in den Schaufenstern stö­bern. Dann werden alle Personen, die sich noch hier aufhalten oder ihren Eingang zum Parkhaus suchen, zum Verlassen der Shopping-Mall aufgefordert. Rolf Fi­scher aber bleibt. Er hat Dienst in dieser Nacht. Der hochgewachsene Mann be­hält die Bildschirme im Blick, während er sämtliche Vorgänge der vergangenen Stunden dokumentiert. Ob Störungen in der Technik, gesundheitliche Notfälle oder Ma­nipulationsversuche, es gibt immer genug zu tun. Seine Kollegen machen sich derweil bereit für ihren Rundgang durch die Flure. Sie tragen dunkle Shirts mit dem Aufdruck „Center-Streife“ und stecken Erste-Hilfe-Set und Funkgerät an den Gürtel. Und Hand­schellen. „Es kommt vor, dass man eine Person mit besonderen Argumenten vom Bleiben überzeugen muss“, lächelt Fischer vielsagend. Also Sicherheit, freundlich verpackt und stets präsent.

Besondere Atmosphäre soll nicht beeinträchtigt werden

„Im Columbus Center finden Besucher über 75 Geschäfte und Gastro-Betriebe sowie Einzel­handelsgeschäfte mit einem umfangreichen Wa­renangebot. Hierfür ein Sicherheitskonzept zu entwickeln ist keine simple Aufgabe, denn die Attraktivität der Einkaufswelt und die besondere Atmosphäre des Centers sollen nicht beeinträch­tigt werden“, erläutert der Geschäftsführer des BREWAG-Sicherheitsdienstes Ralf Harms. Viele Tausend Besucher strömten Tag für Tag durch die Meile der Einzelhandelsfachgeschäfte, Kauf­häuser und Gastronomie. Dabei bestehe die Auf­gabe des Sicherheitsdienstes nicht nur in der Ver­hinderung von Ladendiebstählen, Vandalismus und Belästigungen. „Wir kümmern uns außer­dem um die gesamten technischen Anlagen und die Bedürfnisse der Besucher und der Bewoh­ner der 555 Appartements in den drei Wohntür­men und sind als nächtlicher Notdienst für rund 48 000 Wohneinheiten der Gewoba zuständig“, so Harms. Die 16 Mitarbeiter des Security-Teams agieren aus der Technischen Zentrale des Centers heraus, und hier hat sich für die verantwortungs­volle Tätigkeit in den vergangenen Monaten so einiges getan. „Nach einem sechsmonatigen Um­bau der Räumlichkeiten bei laufendem Betrieb sind wir heute auf dem neuesten Stand der Tech­nik“, freut sich Harms über die zeitgerechte neue Ausstattung. Zur Überwachungstechnik gehören dabei nicht nur zahlreiche Bildschirme, sondern auch rund 160 angeschlossene Videokameras. Mit der modernen Technik reagieren die qualifizierten Mitarbeiter professionell auf Notrufe und Alar­me, überwachen Betriebsabläufe und benach­richtigen gegebenenfalls Polizei, Feuerwehr oder den Rettungsdienst. Da­mit nicht genug: „Es sind immer zwei Mitarbeiter auf Center-Streife im Ein­kaufszentrum unterwegs“, informiert Harms. So sei man im Notfall immer schnell vor Ort, sei es für die Notfallhilfe, ein deeskalierendes Eingrei­fen bei Konflikten, eine Türöffnung bei verlore­nem Wohnungsschlüssel oder wenn der Aufzug einmal streikt. Auch die Fluchtwegsicherung für Ausgänge und Türen sowie der vorbeugende Brandschutz gehören zum Aufgabenbereich. Diese Nacht aber bleibt alles still. Früh am Mor­gen sind die Reinigungskräfte die ersten, die den neuen Tag in der Einkaufswelt begrüßen. Um fünf Uhr überwacht R. Fischer das Aufschließen der Türen. In wenigen Stunden werden die ersten Kunden kommen zum Bummeln und Stöbern im bunten Reigen des Angebots. In der Nacht, wenn die letzten Besucher das Columbus Center verlassen haben, wird es einsam in der Einkaufswelt.

Das Columbus-Center in Bremerhaven

Das Columbus Shoppingcenter Bremerhaven befindet sich in der Oberen Bürger 127, 27568 Bremerhaven. Es ist von Montag bis Samstag bis 19 Uhr geöffnet. An folgenden verkaufsoffenen Sonntagen ist des Einkaufszentrum von 13 - 18 Uhr geöffnet: 01. September 2019, 06. Oktober 2019 und 03. November 2019.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

478 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger