Die Yacht mit dem schlichten Namen „A“ lag auf Blexen-Reede. Sie gehört dem russischen Milliardär und Unternehmer Andrey Melnichenko.

Die Yacht mit dem schlichten Namen „A“ lag auf Blexen-Reede. Sie gehört dem russischen Milliardär und Unternehmer Andrey Melnichenko.

Foto: Eckardt

Schiffe & Häfen

Wenn Milliardäre ihr Bötchen spazieren fahren

Von nord24
26. August 2016 // 07:30

Das ist doch mal ein wirklich außergewöhnliches Spielzeug für Milliardäre: Die Yacht mit dem schlichten Namen „A“ lag auf Blexen-Reede. Sie gehört dem russischen Milliardär und Unternehmer Andrey Melnichenko und hat mit 119 Metern auf der Liste der längsten Motoryachten Platz 19 inne.

Gerüchte um Einkaufsbummel in Bremen

Melnichenko lässt zurzeit in Kiel die größte Segelyacht der Welt bauen. Auf dem Weg dahin hat er kurz in Bremerhaven angehalten. Warum? Das ist nicht bekannt. Es hält sich aber das Gerücht, der Russe sei mit einem Mietwagen zum Einkaufsbummel nach Bremen aufgebrochen. (ce)

Auch in den sozialen Netzwerken sorgte das Schiff für Aufsehen

https://www.instagram.com/p/BJgJPdqDiFn/?tagged=bremerhaven https://www.instagram.com/p/BJfkFWng0Es/?tagged=bremerhaven

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1557 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger