Blick auf die Produktionsstätte der Meyer-Werft.

Blick auf die Produktionsstätte der Meyer-Werft.

Foto: Tobias Bruns/dpa

Schiffe & Häfen

Wieder Brand auf Neubau bei der Meyer-Werft

Von Friedemann Kohler
24. Juni 2020 // 21:00

Zum zweiten Mal in gut einem Monat hat es auf einem halbfertigen Kreuzfahrtschiff der Meyer-Werft in Papenburg gebrannt. Das Feuer sei gelöscht, sagte ein Sprecher der Werft am Mittwochnachmittag.

Isoliermaterial habe sich entzündet

Niemand sei verletzt worden. Diesen Angaben nach brannte es auf dem Schiff „Odyssey of the Seas", das für die US-Reederei Royal Caribbean gebaut wird. Nach der Ursache werde gesucht, nach ersten Erkenntnissen habe sich Isoliermaterial entzündet. Zur Schadenshöhe gab es keine Angaben.

Zweiter Brand

Wie die Polizei Osnabrück mitteilte, lag der Brandherd auf Deck 2, also weit unten im Schiff. Die Werksfeuerwehr sei ebenso im Einsatz wie Feuerwehren der Umgebung. Um den Rauch abziehen zu lassen, wurden die Tore der gigantischen Werkshallen geöffnet. Am 22. Mai war ein Schwelbrand auf einem anderen Neubau der Werft ausgebrochen und hatte einen Schaden von etwa 40 000 Euro verursacht.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

798 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger