Die Fregatte kommt ans Tageslicht.

Die Fregatte kommt ans Tageslicht.

Foto: Scheer

Schiffe & Häfen

Ägyptische Fregatte kommt jetzt nach Bremen

26. April 2021 // 08:30

Die erste von drei Fregatten für die ägyptische Marine hat am Wochenende ihren Bauplatz im Bremerhavener Fischereihafen verlassen. Die Schiffe zu bauen, soll einen Wert von 1,5 Milliarden Euro haben.

Bis zu 1000 Beschäftigte haben mit den Fregatten zu tun

Seit anderthalb Jahren baut die Rönner-Gruppe in der Lunehalle im südlichen Fischereihafen an den Schiffen. Und bis mindestens Ende 2022 soll das noch dauern. Bis zu 1000 Beschäftigten sichert das ihren Arbeitsplatz.

Kriegsschiff wird in Bremen zu Wasser gelassen

Am Sonntag wurde die erste Fregatte auf den Schwerlastponton „BHV Innovation“ geschoben. Am Montagmittag geht das „Gesamtpaket“Fischereihafen nach Bremen. Im Neustädter Hafen soll das Kriegsschiff zu Wasser gelassen werden. Der Fischereihafen in Bremerhaven ist für dieses Manöver zu flach. (bro/mb)

Mehr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Lütte Sail in Mini-Version - findet ihr das gut?
260 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger