Die "Ovations of the Seas" ist unterwegs in Richtung Nordsee. Bevor der Kreuzliner im April an die Reederei übergeben wird, kommt es zur Endausrüstung nach Bremerhaven.

Die "Ovations of the Seas" ist unterwegs in Richtung Nordsee. Bevor der Kreuzliner im April an die Reederei übergeben wird, kommt es zur Endausrüstung nach Bremerhaven.

Foto: Ingo Wagner/dpa

Schiffe & Häfen

"Ovation of the Seas" steuert zur Nordsee

Von Lili Maffiotte
11. März 2016 // 17:53

Auch wenn es zu den größten in Deutschland gebauten Kreuzfahrtschiffen gehört, so bedarf es doch der Schützenhilfe von Schleppern. Die zogen die "Ovation of the Seas" am Freitag von der Meyer Werft in Richtung Emsmündung. Dort beginnt die etwa 40 Kilometer lange Reise für das Schiff. Begleitet von Hunderten von Schaulustigen.

Anfang April ist die Übergabe an die Reederei geplant

Die nächste Station soll am Abend die "Friesenbrücke" bei Weener sein. In der Nacht zu Sonnabend passiert der Neubau das Emssperrwerk bei Dandersum. Die "Ovation of the Seas" ist knapp 348 Meter lang, 41 Meter breit und hat Platz für 4188 Passagiere.  Es soll Anfang April an die Reederei Royal Caribbean International übergeben werden Vorher wird es aber in Bremerhaven endausgerüstet.

Wegbeschreibung des Kreuzliners

Der Weg des Kreuliners von der Meyer Werft bis nach Eemshaven ist hier beschrieben.  

Immer informiert via Messenger
​Welcher Bremerhaven-Song ist der Beste?
1752 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger