Das Seniorenheim Spiering in Lintig bittet Besucher, draußen zu bleiben. Als Schutz gegen den neuen Coronavirus.

Das Seniorenheim Spiering in Lintig bittet Besucher, draußen zu bleiben. Als Schutz gegen den neuen Coronavirus.

Foto: Lothar Scheschonka

Service
Politik

Aufnahmestopp stellt Altenpflege vor Herausforderungen

3. April 2020 // 15:20

Nach dem verstärkten Auftreten von Corona-Fällen in Pflegeheimen hat das Land Niedersachsen die Notbremse gezogen und einen landesweiten Aufnahmestopp verhängt. Auch die 49 stationären Pflegeeinrichtungen mit rund 2700 Betten im Landkreis Cuxhaven und 22 im Landkreis Wesermarsch mit 1400 Betten sind davon betroffen.

Ist der Aufnahmestopp einhaltbar

Ausnahmen vom Aufnahmestopp seien nur möglich, wenn das Pflegeheim eine strikte 14-tägige Quarantäne garantieren könne. Die Umsetzung hält ein Pflegedienstleister aus Lintig für illusorisch. Im Seniorenheim Spiering in Geestland führe der Aufnahmestopp laut Pflegedienstleiter Eike Spiering momentan nicht zu Problemen – allerdings sehr wohl bei den Pflegebedürftigen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

8303 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram