Der Begriff Harmonie fällt nur noch einem Drittel der Autofahrer ein, wenn sie an den Straßenverkehr denken. Die Hälfte fühlt sich nach einer Umfrage gestresst. Und so manche Autofahrerin hat ihre eigenen - erzieherischen - Tricks.

Der Begriff Harmonie fällt nur noch einem Drittel der Autofahrer ein, wenn sie an den Straßenverkehr denken. Die Hälfte fühlt sich nach einer Umfrage gestresst. Und so manche Autofahrerin hat ihre eigenen - erzieherischen - Tricks.

Foto: Büttner/dpa

Service

Diese Umfrage hat es in sich: So rau geht es auf deutschen Straßen zu

Von nord24
10. August 2016 // 14:35

Mehr als jeder dritte Autofahrer ist nach einer neuen Umfrage in aggressiver Stimmung auf Deutschlands Straßen unterwegs. Rund die Hälfte der Bundesbürger fühlt sich im Straßenverkehr gestresst und nervös, heißt es in der repräsentativen Studie der Unfallforscher der Versicherer.

Fair geht es auf den Straßen nicht wirklich zu

Positiv entwickelt hat sich dagegen das Sicherheitsgefühl. Der Wert stieg von gut der Hälfte der Befragten im Jahr 2010 auf fast zwei Drittel (62 Prozent). Harmonie verbindet jedoch weniger als ein Drittel der Interviewten mit dem Begriff Straßenverkehr. Von Fairness sprechen weniger als die Hälfte der Befragten.

Schuld sind natürlich immer die anderen

Kritikfähigkeit ist Autofahrern in Deutschland wenig gegeben. Zwar beobachten fast alle Befragten ein zu dichtes Einscheren anderer Autos oder dreistes Vorbeiziehen an Kolonnen. Aber nur ein Fünftel gibt zu, das auch schon einmal gemacht zu haben. (dpa)

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1204 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger