Frau schnaubt in Taschentuch

In schlecht gewarteten Filtern sammeln sich mit der Zeit Keime und Schadstoffe an, die mit in die Innenräume gelangen. Das kann für empfindliche Menschen ernsthafte Erkrankungen zur Folge haben.

Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn

Service

Bei Lüftungsanlagen müssen regelmäßig Filter gewechselt werden

Autor
Von nord24
15. September 2022 // 18:15

Lüftungsanlagen tauschen verbrauchte Luft im Haus gegen frische aus. Damit ihre Filter nicht verkeimen, müssen sie regelmäßig gewartet werden.

Innenluft wird ausgetauscht

Auch in vielen modernen Wohnhäusern gibt es inzwischen Lüftungsanlagen, die für den gesamten Luftaustausch im Gebäude sorgen. Mit ihnen kann man ohne händisches Fensteröffnen die Innenluft austauschen.

Zweimal im Jahr prüfen

Solche Anlagen brauchen regelmäßig Wartung. Der Verband Privater Bauherren rät, die Rohre ein- bis zweimal im Jahr zu prüfen oder ein Fachunternehmen damit zu beauftragen. Die Filter müssen meist deutlich häufiger ausgetauscht werden.

Folge: Erkrankungen

"Alles andere ist ungesund", heißt es von den VPB-Bausachverständigen. Denn in schlecht gewarteten Filtern sammeln sich mit der Zeit Keime und Schadstoffe an, die immer wieder mit in die Innenräume gelangen. Das kann für empfindliche Menschen ernsthafte Erkrankungen zur Folge haben.

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
277 abgegebene Stimmen