Harter Zweikampf im Dauerregen: Der Leher Egzon Sula (links) und Kölns Matthias Lehmann.

Harter Zweikampf im Dauerregen: Der Leher Egzon Sula (links) und Kölns Matthias Lehmann.

Foto: Jaspersen/dpa

Sport

0:5 gegen Köln: LTS schafft die Pokal-Sensation nicht

Von Dietmar Rose
12. August 2017 // 17:20

Die Pokal-Sensation ist ausgeblieben. Für die Bremen-Liga-Fußballer der Leher TS war der 1. FC Köln im DFB-Pokal eine Nummer zu groß. Die Geißböcke setzten sich vor 8119 Zuschauern im Nordseestadion mit 5:0 (2:0) durch.

Leys Männer kämpfen wie Löwen

Die Mannschaft von Trainer Dennis Ley konnte den Platz erhobenen Hauptes verlassen. LTS kämpfte um jeden Zentimeter und machte dem Erstligisten das Leben schwer.

Bittencourt dämpft Hoffnung auf Pokal-Sensation

So brauchten die Gäste knapp eine halbe Stunde, um in Führung zu gehen. Nach einem Missverständnis in der LTS-Abwehr traf Leonardo Bittencourt in der 28. Minute im Nachschuss.

Sula hat mit Lattenschuss Pech

Die Frage nach dem Sieger stellte sich ab der 34. Minute nicht mehr. Nach einer Ecke erhöhte Sörensen zum 2:0 für die Kölner. Kurz darauf kam LTS zum ersten Torschuss. Egzon Sula  hatte mit einem Lattenschuss Pech.

Hashemi sieht nach Handspiel Rote Karte

Die zweite Halbzeit begann unglücklich für LTS. Arwin Hashemi sah die Rote Karte nach einem Handspiel auf der Torlinie. Jhon Córdoba verwandelte den fälligen Strafstoß zum 3:0 für die Rheinländer.

Kölner Fans nehmen Regen mit Humor

Der eingewechselte Simon Zoller legte in der 67. Minute das 4:0 nach. Die mitgereisten FC-Anhänger bewiesen angesichts des Regens Humor. Sie sangen den Klassiker: "Oh, lieber Gott, gib uns Wasser." Ab der 70. Minute zeigte sich aber sogar die Sonne. Guirassy traf noch zum Endstand.

Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
819 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger