Mit Rang drei war die A-Formation der TSG Bremerhaven zum Auftakt der Saison in der 2. Bundesliga zufrieden. Foto Oldenbüttel

Mit Rang drei war die A-Formation der TSG Bremerhaven zum Auftakt der Saison in der 2. Bundesliga zufrieden. Foto Oldenbüttel

Foto: dpa

Sport

A-Formation der TSG Bremerhaven tanzt auf Platz drei

Von Ute Schröder
11. Januar 2016 // 16:03

Mit dem dritten Platz ist das A-Team der TSG Bremerhaven in die neue Saison der 2. Bundesliga der Lateinformationen gestartet. Backnang, Absteiger aus der 1. Bundesliga, und Ludwigsburg holten die Plätze eins und zwei.

Die Juroren sind sich nicht einig

Wie immer beim ersten Turnier gab es eine „Kraut-und-Rüben-Wertung“: Die Juroren zogen für die von Dirk Buchmann und Ralf Kühlke trainierten achte Paare aus Bremerhaven nach dem Großen Finale die Plätze 1, 2, 4, 5 und 4 – machte am Ende Rang drei insgesamt. „Die 2. Bundesliga ist in dieser Saison ein Brei“, hat Buchmann in der Nordheidehalle festgestellt. „Ausreißer nach unten gibt es eigentlich nicht.“ Alle acht Formationen unterschieden sich in ihrem Niveau nicht gravierend.

Die neue Choreografie heißt „Drums New Project“

Nach einer nicht fehlerfreien Vorrunde freuten sich die Bremerhavener über den Einzug ins Große Finale mit ihrer neuen Choreografie „Drums New Project“ . Als letztes Team musste die TSG aufs Parkett – und rätselte dann endlose Minuten lang, was die Wertung denn nun für einen Platz bedeutete. Mit Rang drei sind Mannschaft und Trainer erst einmal zufrieden.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7421 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram