Zurück auf dem Bayern-Thorn: Uli Hoeneß.

Zurück auf dem Bayern-Thorn: Uli Hoeneß.

Foto: Balk/dpa

Sport

Aus dem Knast auf den Thron: Uli Hoeneß ist wieder Bayern-Chef

Von nord24
25. November 2016 // 22:49

Auf diesen Tag hat Mr. FC Bayern gemeinsam mit seinen Fans und Freunden lange gewartet. Nach seiner Haftstrafe kehrt Uli Hoeneß auf den Präsidententhron zurück. Nach rund zweieinhalb Jahren Abstinenz ist Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern München. Das war auch leicht, denn Uli Hoeneß stellte sich am Abend als einziger Kandidat zur Wahl als Präsident des FC Bayern. Bei der Jahreshauptversammlung im vollbesetzten Audi Dome in München wurde er mit großem Beifall empfangen und gewählt.

Nicht alle Mitglieder passen in die Halle

Mitglieder des FC Bayern München, die bei der Jahreshauptversammlung keinen Platz in der Veranstaltungshalle fanden, haben ihre Enttäuschung zum Teil lautstark kundgetan. Der FC Bayern hatte wegen des erwartet großen Andrangs neben dem Audi Dome ein Zelt für 2000 Personen aufgebaut.Rund 5000 Mitglieder füllten am Freitagabend die Halle.

Uli Hoeneß hatte Ämter nach Verurteilung niedergelegt

Er hatte seine Ämter beim FC Bayern nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung im März 2014 niedergelegt. Der Club hatte dem "Mr. FC Bayern" aber jederzeit den Weg zur Rückkehr offen gehalten. Interimspräsident Karl Hopfner räumt den Platz. "Ich freue mich auf die neue Zusammenarbeit mit Uli, den ich mittlerweile seit über 42 Jahren kenne", sagte Rummenigge. (dpa)

Zurück auf dem Bayern-Thorn: Uli Hoeneß.

Im Blitzlichtgewitter.

Foto: Balk/dpa

Immer informiert via Messenger
Wie feiert ihr in diesem Jahr Halloween?
627 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger