Zwei Eishockeyspieler jubeln.

Edmontons Leon Draisaitl (links, hier mit seinem Teamkollegen Ryan Nugent-Hopkins ) ist als erster deutscher Eishockey-Spieler zum MVP der NHL gewählt worden.

Foto: Mark Humphrey/AP/dpa

Sport

Auszeichnung für Leon Draisaitl: Wertvollster Spieler der NHL-Vorrunde

Von Carsten Lappe und Maximilian Haupt
22. September 2020 // 06:35

Leon Draisaitl ist ganz offiziell der wertvollste Spieler der NHL-Hauptrunde. Der 24 Jahre alte Kölner wurde am Montagabend in der stärksten Eishockey-Liga der Welt als MVP mit der Hart-Memorial-Trophy ausgezeichnet. Das gab die National Hockey League am Rande der Finalserie um den Stanley Cup bekannt.

Auch Basketballer Nowitzki schaffte es 2006/2007 zum MVP

Draisaitl ist erst der zweite Profi-Sportler aus Deutschland nach dem ehemaligen Basketballer Dirk Nowitzki, dem in einer der großen US-Sport-Ligen diese Ehre zuteil wird. Nowitzki war in der Saison 2006/2007 in der NBA als „Most Valuable Player“ ausgezeichnet worden.

Weitere Auszeichnung für Draisaitl

Seine Kollegen in der NHL wählten Draisaitl zudem zum herausragenden Spieler der Saison. Der Ted-Lindsay-Award wird von der Spielergewerkschaft NHLPA vergeben und ging ebenfalls zum ersten Mal an einen Sportler aus Deutschland.

Bester Scorer in der NHL-Hauptrunde

In seiner persönlich erfolgreichsten Saison hatte Draisaitl schon in der Hauptrunde für ein Novum gesorgt. Mit 110 Punkten für Tore und Vorlagen aus 71 Spielen in der Corona-bedingt verkürzten Hauptrunde war er bester Scorer geworden - das war noch keinem Sportler aus Deutschland gelungen, weder in der NHL noch einer anderen großen Liga im nordamerikanischen Sport. Selbst Basketball-Ikone Dirk Nowitzki hatte dies in der NBA nie geschafft, gewann neben dem MVP-Titel 2007 aber 2011 mit den den Dallas Mavericks die Meisterschaft.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
1007 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger