Beachsoccer: VfL 07 Bremen gewinnt am Weserstrand

Foto:

Sport

Beachsoccer: VfL 07 Bremen gewinnt am Weserstrand

Von Oliver Riemann
10. Juli 2016 // 19:00

Die besten Kicker beim 2. Beachsoccer-Cup im Weserstrandbad stellte der VfL 07 Bremen. Die U19 des Clubs bezwang im Finale die Strandfüchse mit 3:2.

Die jüngste Truppe hat die größten Reserven

Der Turniersieger stellte das jüngste der zehn angetretenen Teams. Vielleicht war auch das ein Grund, dass die Truppe von Trainer Thomas Horsch am meisten Kraftreserven im Endspiel hatte. Denn die Strandfüchse von der SG Findorff lagen bereits mit 2:0 vorn, ehe die A-Junioren den Spieß noch umdrehten. Der Sieger vertritt den Bremer Fußball-Verband jetzt am letzten Juli-Wochenende bei der norddeutschen Meisterschaft in Damp.

Viel Lob für das Turnier am Weserstrand

Das Echo auf das Turnier am Weserstrand war durchweg positiv. "Das war eine geile Veranstaltung", sagte Sieg-Trainer Horsch. Für Missklänge sorgten der FC Riensberg aus Bremen und die Leher Briten, ein gemischtes Team der Leher TS. Die Bremer waren gar nicht erst angereist, die Leher Briten waren nach drei Spielen, die sie verloren, plötzlich verschwunden. "Das geht so nicht. Beide Mannschaften werden hier künftig nicht mehr spielen", sagte Michael grell, der 2. Vorsitzende des BFV.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1150 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger