Bennet Soytürk (links) ist nur noch selten in seiner Heimat Bremerhaven. Er besucht nämlich das Sportinternat in Berlin. Wenn er einmal nach Hause kommt, spielt er mit seinem Freund Jorge Neumann Street-Hockey. Foto Reiprich

Bennet Soytürk (links) ist nur noch selten in seiner Heimat Bremerhaven. Er besucht nämlich das Sportinternat in Berlin. Wenn er einmal nach Hause kommt, spielt er mit seinem Freund Jorge Neumann Street-Hockey. Foto Reiprich

Foto:

Sport

Bennet Soytürk ist ein Berliner Eisbär

Von nord24
5. Januar 2016 // 12:21

Mit gerade einmal 14 Jahren hat Bennet Soytürk Bremerhaven den Rücken gekehrt. Seit dem vergangenen Sommer besucht er das Sportinternat in Berlin. Dort jagt er mit der Schülermannschaft der Eisbären Berlin in der Bundesliga A Nord dem Puck hinterher.

Mit sechs Jahren bei den Pinguins begonnen

Bereits mit sechs Jahren hielt Bennet Soytürk erstmals einen Eishockey-Schläger in den Händen. Von den Bambinis bis zu den Knaben stand er für die Fischtown Pinguins auf dem Eis.

"Ich wollte aber unbedingt Bundesliga spielen", sagt der 14-Jährige. Da dies in Bremerhaven nicht möglich sei, nahm er an einem Sichtungstraining in Berlin teil. Mit Erfolg: Der rechte Verteidiger setzte sich durch, erhielt einen Platz im Internat und hat es in die erste Reihe geschafft.

Bennet Soytürk: Möchte irgendwann in der DEL1 spielen

Solange die sportlichen und schulischen Leistungen stimmen, darf er in Berlin bleiben. Seinem großen Ziel - "irgendwann einmal in der DEL1 zu spielen" - kommt er damit ein Stückchen näher.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7967 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram