Alex Meier hat den Instinkt eines Torjägers. Auf die Tore des Stürmers ist Eintracht Frankfurt auch in der neuen Saison mehr denn je angewiesen.

Alex Meier hat den Instinkt eines Torjägers. Auf die Tore des Stürmers ist Eintracht Frankfurt auch in der neuen Saison mehr denn je angewiesen.

Foto: Rumpenhorst/dpa

Sport

Bundesliga-Check: Eintracht Frankfurt, das wird wieder nichts

Von nord24
4. August 2016 // 15:00

nord24 beleuchtet die Fußball-Bundesliga. Jetzt ist Eintracht Frankfurt an der Reihe. Auch mit dem neuen Teammanager Fredi Bobic steht die Hessen wieder vor einer brutal schweren Saison. Was am Main konstant bleibt, das ist die Sehnsucht nach einer dauerhaften Heimat im oberen Mittelfeld. In der vergangenen Saison mussten die Frankfurter in die Relegation und zitterten sich gegen den Zweitligisten 1. FC Nürnberg zum Klassenerhalt. Viel mehr dürfte für den Kultklub in der neuen Spielzeit auch nicht drin sein.

Eintracht Frankfurt setzt auf die Tore von Alex Meier

Ein großes Problem der Frankfurter: Es droht innerhalb der Mannschaft eine Grüppchenbildung. Spieler aus 17 Nationen tummeln sich bei der Eintracht. Aus diesem Sammelsurium eine Einheit zu schmieden - alles andere als eine leichte Aufgabe. Und ist da noch "Fußball-Gott" Alex Meier. Die Frankfurter sind (wie immer) auf Tore des Stürmers angewiesen. Doch der hat Probleme mit dem Knie. Hoffentlich bekommen die Ärzte das in den Griff. nord24-Tipp: Frankfurt ist ein heißer Kandidat für die Relegation. Schade, denn die Metropole am Main hat guten erstklassigen Fußball mehr als verdient Einen ausführlichen Team-Check zu Eintracht Frankfurt gibt es am Freitag (5. August 2016) in der Nordsee-Zeitung.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
713 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger