Fußball: Bundesliga, FC Augsburg - Bayer Leverkusen, 22. Spieltag in der WWK-Arena. Bundestrainer Joachim Löw beobachtet das Spiel von der Tribüne.

Bundestrainer Joachim Löw hört im Sommer auf.

Foto: Tom Weller/dpa

Sport

Bundestrainer Löw hört nach der EM im Sommer auf

Autor
Von nord24
9. März 2021 // 11:21

Joachim Löw gibt sein Amt als Bundestrainer nach der EM im Sommer auf.

Löw: Gehe diesen Schritt bewusst, voller Stolz

Der 61-Jährige werde seinen ursprünglich bis zur WM 2022 laufenden Vertrag unmittelbar mit Abschluss des Turniers auf eigenen Wunsch beenden, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Dienstag mit. Der DFB habe dem zugestimmt, hieß es weiter. „Ich gehe diesen Schritt ganz bewusst, voller Stolz und mit riesiger Dankbarkeit, gleichzeitig aber weiterhin mit einer ungebrochen großen Motivation, was das bevorstehende EM-Turnier angeht“, wurde Löw in der Mitteilung zitiert.

Nach der WM 2006 Klinsmann als Nationaltrainer beerbt

Löw hatte das Amt nach der Weltmeisterschaft 2006 übernommen. Zuvor war er zwei Jahre lang Assistent von Bundestrainer Jürgen Klinsmann gewesen. Seit dem Debakel bei der WM 2018 in Russland, als die DFB-Auswahl als Titelverteidiger bereits in der Vorrunde scheiterte, stand Löw in der Kritik. Zuletzt wurde nach dem 0:6 in Spanien im Herbst des Vorjahres erneut heftig über eine vorzeitige Ablösung des Bundestrainers debattiert. Erst nach klärenden Gesprächen mit der DFB-Spitze durfte Löw weitermachen. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
197 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger