Die Fischtown Pinguins - hier mit Patch Alber (Mitte) - müssen auf größere Jubelsprünge erst einmal noch verzichten.

Die Fischtown Pinguins - hier mit Patch Alber (Mitte) - müssen auf größere Jubelsprünge erst einmal noch verzichten.

Foto: Uwe Anspach/dpa (Archiv)

Sport

DEL: Saisonstart wird erneut verschoben

2. Oktober 2020 // 16:42

Der Saisonstart in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) wird erneut verschoben. Die ersten Pucks sollen möglichst ab der zweiten Dezember-Hälfte übers Eis flutschen. Darauf haben sich die Klubvertreter am Freitag in einer Telefonkonferenz verständigt.

DEL: Wirtschaftliche Rahmenbedingungen stimmen nicht

Ausschlaggebend für diese Entscheidung sei die fehlende

Planungssicherheit für die Klubs im Zusammenhang mit den Vorgaben der Politik, maximal 20 Prozent der Zuschauerkapazität zuzulassen. Die daraus resultierenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen würden einen Saisonstart in rund sechs Wochen nicht möglich machen, so die DEL in einer Mitteilung. Ursprünglich war nämlich geplant, am 13. November in die Saison zu starten.

Trainingsstart für die Fischtown Pinguins erst Anfang November

Für die Fischtown Pinguins bedeutet das: Der Trainingsstart für die Profis von Coach Thomas Popiesch wird auf Anfang November verschoben. Bis dahin werden die Spieler weiter in Kurzarbeit sein, so Pinguins-Teammanager Alfred Prey auf Nachfrage. Bis auf Filip Reisnecker, der zuletzt bei der U20-Nationalmannschaft weilte, sind alle Pinguins-Profis derzeit in Bremerhaven. „Die Spieler können für sich selbst trainieren. Vielleicht wird der eine oder andere auch noch verreisen“, sagt Prey.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
191 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger