Die deutsche Dressurreiterin Helen Langehanenberg auf Damsey. Das Duo zeigte in Doha noch einmal eine weltklasse Leistung.

Die deutsche Dressurreiterin Helen Langehanenberg auf Damsey. Das Duo zeigte in Doha noch einmal eine weltklasse Leistung.

Foto: picture alliance/dpa

Sport

Damsey verbschiedet sich mit Platz zwei in der Kür

28. Februar 2021 // 16:27

Damsey von der Hengststation Meyer in Dorum startete am Wochenende mit seiner Reiterin Helen Langehanenberg in Doha beim prestigeträchtigen Fünf-Sterne-Turnier.

Premiere vor dem letzten Tanz

Damit gab es auch eine Premiere für den mittlerweile 19-jährigen Hengst der Deckstation Jens Meyer in Dorum-Altendeich. Von Frankfurt aus hob er erstmals mit einem Flugzeug ab - und das zu seinem allerletzen Tanz.

82,05 Prozent zum Abschied

Nach der Kür am Sonnabend wurde er offiziell aus dem internationalen Sport verabschiedet. Das Endresultat von 82,05 Prozent ist eines der zehn besten Ergebnisse in der langen Karriere von Damsey, der so mit einem starken zweiten Platz in der Grand Prix Kür von Doha Tschüß sagt.

Wie Mitbesitzerin Susanne Meyer das Turnier und den Abschied erlebt hat und wie es für den Hengst nun weitergeht, lest ihr und am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
983 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger