Das A-Team der TSG Bremerhaven belegte bisher immer den vierten Platz in der 1. Bundesliga. Foto Oldenbüttel

Das A-Team der TSG Bremerhaven belegte bisher immer den vierten Platz in der 1. Bundesliga. Foto Oldenbüttel

Foto: Polizei

Sport

Daumen drücken: A-Team der TSG Bremerhaven tanzt in Ludwigsburg

Von Ute Schröder
3. März 2018 // 09:00

Ganz nach Ludwigsburg sind die Tänzerinnen und Tänzer der TSG Bremerhaven am Freitag gefahren. Denn am heutigen Sonnabend steht das vierte von fünf Saisonturnieren auf dem Programm: Das A-Team will seinen vierten Tabellenplatz in der 1. Bundesliga verteidigen. Dass die TSG in die Spitzengruppe gehört, habe sie eindeutig bewiesen, sagt TSG-Präsident Horst Beer.

Trainer Buchmann ist krank

Von der Krankheitswelle ist die Lateinformation beinahe nicht erwischt worden: Einzig Trainer Dirk Buchmann ist erkrankt. "Und Jacqueline Sieck ist weiterhin an der Schulter verletzt", sagt Buchmanns Kollege, Oliver Molthan. "Für sie wird wie in Walsrode Merle Lathwesen tanzen."

Beer: Auf dem vierten Platz kann man sehr gut aufbauen

Horst Beer, Bundestrainer der Lateinpaare, Präsident der TSG und Choreograf des aktuellen Programms "Matrix", ist mit den Leistungen des A-Teams sehr zufrieden. "Wenn man sich als Aufsteiger gleich in die Phalanx der Topteams tanzt, muss man schon sehr gut sein." Auf dem vierten Platz könne man für die kommende Saison aufbauen - und dann den Fokus nach oben richten.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

4681 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram