Eisbären-Center John Bohannon (rechts) zeigte seine bislang beste Saisonleistung.

Eisbären-Center John Bohannon (rechts) zeigte seine bislang beste Saisonleistung.

Foto: Kienzler

Sport

Die Eisbären brechen den Widerstand der Panthers

6. November 2020 // 21:19

Die Eisbären Bremerhaven bleiben in der 2. Basketball-Bundesliga ungeschlagen. Der Tabellenführer gewann mit 86:70 (37:32) bei den Panthers Schwenningen.

Eisbären sind sofort im Spiel

Das Team von Trainer Michael Mai war sofort im Spiel und lag nach einem 14:0-Lauf früh mit zwölf Punkten vorne (21:9, 8. Minute). Die Nordlichter verteidigten stark, trafen 61 Prozent ihrer Feldwürfe und holten mehr Rebounds.

Mehr als fünf Minuten ohne Punkte

Im zweiten Viertel änderte sich jedoch das Bild. Mehr als fünf Minuten blieben die Gäste ohne Punkte. Schwenningen kam heran, aber die Eisbären kämpften um ihre Führung und gingen mit enem Fünf-Punkte-Polster in die Kabine.

Schwenningen hält lange mit

Der ProA-Vizemeister musste auch im zweiten Durchgang für den vierten Saisonsieg schuften. Erst drei Minuten vor Schluss konnten sie sich wieder auf zehn Punkte absetzen. Damit war den Panthers der Zahn gezogen. Beste Eisbären-Werfer waren Trey Davis mit 17 und René Kindzeka mit 13 Punkten.

Einen ausführlichen Spielbericht lest Ihr morgen in der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
175 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger