Cam Newton (oben), Quarterback der Denver Broncos, bestreitet am Sonntag seinen ersten Super-Bowl. Foto Lessler/dpa

Cam Newton (oben), Quarterback der Denver Broncos, bestreitet am Sonntag seinen ersten Super-Bowl. Foto Lessler/dpa

Foto: Foto Uwe Anspach/dpa

Sport

Die Fans fliegen auf American Football

Von Oliver Riemann
4. Februar 2016 // 07:00

American Football interessiert in Deutschland nicht? Von wegen. Mittlerweile sitzen mehr als eine Million Menschen vor dem Fernseher – bei US-Liga-Spielen.

1,2 Millionen Zuschauer sind Saisonrekord

Warum? Auch in Deutschland erreicht das Spektakel jedes Jahr ein größeres Publikum. Deutsche Fernsehsender haben Football-Liveübertragungen ausgeweitet, seit September 2015 können Fans jeden Sonntag zwei NFL-Spiele bei Sat.1 und ProSieben Maxx sehen. Das Halbfinale am 24. Januar erreichte fast 1,2 Millionen Zuschauer – Saisonrekord.

Die Fan-Gemeinde wird rasch größer

Das ist noch kein Vergleich zur Fußball-Bundesliga, die jedes Wochenende mehr als fünf Millionen Fans vor die TV-Bildschirme lockt. Aber die Fan-Gemeinde dieses schnellen, dynamischen und taktisch anspruchsvollen Sports wird immer größer. Am Sonntag um 23.15 Uhr, wenn Sat.1 den 50. Super-Bowl, das große Finale zwischen den Denver Broncos und den Carolina Panthers überträgt, rechnet der TV-Sender mit mehr 1,5 Millionen Zuschauern an Deutschlands Bildschirmen.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

8563 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram