Teuer verkauft: Nur mir 0:5 verlor Bremenligist Leher TS im August das DFB-Pokalspiel im Nordsee-Stadion gegen den 1. FC Köln.

Teuer verkauft: Nur mir 0:5 verlor Bremenligist Leher TS im August das DFB-Pokalspiel im Nordsee-Stadion gegen den 1. FC Köln.

Foto: Scheer

Sport

Die Leher TS hat mit dem Geld aus dem DFB-Pokal einiges vor

Von Christian Heinig
24. Januar 2018 // 18:00

Der Kassensturz für das Jahr 2017 ist bei der Leher TS zwar noch nicht gänzlich abgeschlossen. Doch schon jetzt steht fest: Der DFB-Pokal-Kracher im Nordsee-Stadion gegen Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat einiges Geld in die Vereinskasse der Bremerhavener gespült.

TV-Gelder von 115.000 Euro

Genaue Zahlen verrät Vizepräsident-Kollege Detlef Hajman zwar nicht. Doch er betont, dass trotz Stadionmiete und Ausgaben für Sicherheitsdienst & Co. einiges übrig geblieben sei. Vor allem natürlich von den TV-Geldern. Insgesamt 115.000 Euro hat der DFB in der 1. Runde an die Amateurmannschaften ausgeschüttet.

Flutlichtanlage für Trainingsplatz

Alle 19 Abteilungen von LTS sollen von der übrig gebliebenen Summe profitieren, allen voran natürlich die Fußballer. So soll zum Beispiel der Trainingsplatz eine Flutlichtanlage bekommen, in der Umkleide sind Spieler-Spinde geplant - so ähnlich wie bei den Profis. Ein Extra-Posten geht zudem ans Männerteam für Trainingslager und Abschlussfahrten.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

10234 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram