Deutschlands Torhüter Thomas Greiss zeigte gegen Russland ein tolles Spiel. Foto Ilnitsky/dpa

Deutschlands Torhüter Thomas Greiss zeigte gegen Russland ein tolles Spiel. Foto Ilnitsky/dpa

Foto: Scheer

Sport

Ehrenvolles Aus gegen Russland

Von Lars Brockbalz
19. Mai 2016 // 21:23

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ist bei der Weltmeisterschaft im Viertelfinale gegen Gastgeber Russland ausgeschieden. Gegen den Rekordchampion verlor die Auswahl am Donnerstag in Moskau 1:4 (1:0, 0:3, 0:1) und verpasste den ersten Halbfinaleinzug seit der WM 2010 in Deutschland.

Reimer bringt Deutschland in Führung

Vor 12 199 Zuschauern hatte Patrick Reimer (5. Minute) den Außenseiter zunächst in Führung gebracht und anfangs für Hoffnung auf eine Sensation gesorgt. Russland erreichte dank der Treffer von Wadim Schipatschow (21./35.), Jewgeni Dadonow (28.) und Alexander Owetschkin (43.) das WM-Halbfinale und trifft am Samstag auf Finnland.

Werbung für deutsches Eishockey in Russland

Es war ein ehrenvolles WM-Aus. Erst die russischen Eis-Zauberer haben die wundersame Auferstehung des deutschen Eishockeys im WM-Viertelfinale gestoppt. Es war aber eine erneut starke deutsche Leistung. Mit WM-Platz sieben wurde das Minimalziel des Teams von Bundestrainer Marco Sturm  klar übertroffen.  

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
403 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger