Zweikämpfe an der Bande wie dieser zwischen Chris Rumble gegen Cody Lampl bergen in der Eisarena künftig weniger Risiko für die Spieler, weil die neue Flex-Bande einen Aufprall besser abfedert.

Zweikämpfe an der Bande wie dieser zwischen Chris Rumble gegen Cody Lampl bergen in der Eisarena künftig weniger Risiko für die Spieler, weil die neue Flex-Bande einen Aufprall besser abfedert.

Foto: Scheschonka

Sport

Eisarena Bremerhaven bekommt für 155.000 Euro eine neue Bande

Von Lars Brockbalz
17. Mai 2019 // 07:00

Umbauarbeiten in der Sommerpause: In der Bremerhavener Eisarena wird im Juli eine neue Bande installiert, die die Verletzungsgefahr bei Eishockeyspielen mindern soll. Die Kosten von 155.000 Euro müssen die Fischtown Pinguins übernehmen. Sie zahlen künftig eine höhere Miete.

Bewegliche Bande

Die Deutsche Eishockey-Liga schreibt die sogenannte Flex-Bande ab der Saison 2020/21 vor. In Bremerhaven wird die neue Norm schon zur nächsten Saison umgesetzt. Die beweglichen Elemente schützen die Spieler bei Checks besser vor Verletzungen. Ganz glücklich sind die Pinguins trotzdem nicht, weil sie die Kosten alleine tragen müssen.
Warum sich Pinguins-Geschäftsführer Hauke Hasselbring über die erhöhte Miete ärgert und warum die Renovierung die Pinguins in der Saisonvorbereitung stört, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.
 

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

6916 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram