Moses Pölking, Center-Spieler bei den Eisbären Bremerhaven, hat eine Petition für die Umbenennung der Berliner U-Bahnstation „Onkel Toms Hütte“ gestartet.

Moses Pölking, Center-Spieler bei den Eisbären Bremerhaven, hat eine Petition für die Umbenennung der Berliner U-Bahnstation „Onkel Toms Hütte“ gestartet.

Foto: Lothar Scheschonka

Sport

Eisbären-Spieler startet Petition gegen rassistische U-Bahnstation

22. Juli 2020 // 07:00

Moses Pölking, Center-Spieler bei den Eisbären Bremerhaven, hat über die Online-Plattform Change.org eine Petition gestartet. Er fordert die Umbenennung der U-Bahnstation „Onkel Toms Hütte“, da der Begriff „Onkel Tom“ in der Afroamerikanischen Community als rassistisch und beleidigend aufgefasst wird.

„Begriff ist beleidigend“

In der Petition schreibt Pölking: „Mir ist bewusst, dass der Begriff ‚Onkel-Toms-Hütte‘ von dem gleichnamigen Buch ‚Uncle Tom’s Cabin‘, geschrieben von Harriet Beecher Stowe, stammt. Jedoch wird das Buch weitestgehend als herablassend und beleidigend gewertet.“

Bewusst der Menschenwürde entzogen

Das Buch habe den Begriff „Onkel Tom“ maßgeblich als Sklave geprägt, der sich bewusst entmenschlicht, um vor seinem Sklavenhalter nicht als Bedrohung wahrgenommen zu werden. Ein „Onkel Tom“ hat sich „bewusst seiner Menschenwürde entzogen.“

12.000 Unterschriften bisher

Die Petition richtet sich an die Vorstandsvorsitzende der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Sigrid Evelyn Nikutta, und Michael Müller, Oberbürgermeister von Berlin.

Bis zum heutigen Dienstag haben mehr als 12.000 Menschen die Petition unterschrieben. Das nächste Ziel sind 15.000 Unterschriften. Hier könnt auch ihr die Petition unterschreiben.

Im Kaffee-Talk auf NORD|ERLESEN erzählt Moses Pölking, wie er auf die Idee kam, die Petition zu starten, was ihn mit der Station verbindet und was er sich davon erhofft.

Immer informiert via Messenger
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1482 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger