Pinguins-Teammanager Alfred Prey hält seine Mannschaft zusammen.

Pinguins-Teammanager Alfred Prey hält seine Mannschaft zusammen.

Foto: Arnd Hartmann

Sport

Eishockey: Pinguins leihen ihre Spieler nicht aus

13. Oktober 2020 // 17:00

Nach der erneuten Verschiebung des Saisonstarts der Deutschen Eishockey-Liga auf die zweite Dezember-Hälfte leihen immer mehr DEL-Vereine ihr Spieler vorerst aus.

Rekordtorschütze Reimer in die DEL2

Prominentestes Beispiel: Patrick Reimer, Kapitän der Nürnberg Ice Tigers. Der Rekordtorschütze der DEL wird bis zum 30. November an dessen Heimatverein ESV Kaufbeuren in die DEL2 ausgeliehen.

Trainingsstart Anfang November

Die Fischtown Pinguins halten hingegen ihr Team zusammen. Sie wollen Anfang November mit dem kompletten Kader in die Vorbereitung starten.

Warum Teammanager Alfred Prey die Spieler nicht an andere Vereine abgibt und welche Folgen insgesamt aus den Leihgeschäften entstehen können, lest ihr jetzt auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
869 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger