Die Nationalmannschaft bereitet sich bis zum 3. Juni in Ascona auf die Euro 2016 vor.

Die Nationalmannschaft bereitet sich bis zum 3. Juni in Ascona auf die Euro 2016 vor.

Foto: Charisius/dpa

Sport

Euro 2016: Nationalmannschaft bereitet sich in der Schweiz vor

Von Dietmar Rose
24. Mai 2016 // 13:21

Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat die heiße Phase der Vorbereitung auf die Euro 2016 in Frankreich begonnen. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw bezieht heute ihr Trainingslager in der Schweiz. Der amtierende Fußball-Weltmeister zählt bei der Europameisterschaft in Frankreich zu den Titelanwärtern.

Löw hat bis auf zwei Ausnahmen alle Mann an Bord

Bis auf Toni Kroos, der mit Real Madrid im Champions-League-Finale steht, und den türkischen Pokalfinalisten Lukas Podolski sollen alle in den vorläufigen 27-Mann-Kader berufenen Spieler an Bord sein. "Ein Turnier ist etwas Besonderes", freut sich Löw schon jetzt auf seine fünfte Vorbereitung als Bundestrainer. Die 5500-Seelen-Gemeinde Ascona ist bereits zum zweiten Mal nach 2008 Gastgeber der deutschen Nationalkicker.

An Taktiken für die Euro 2016 arbeiten

Bis zum 3. Juni geht es nicht nur darum, auf dem Trainingsplatz an den EM-Taktiken zu arbeiten und verschiedene Varianten zu proben. Es soll auch ein besonderer Geist entwickelt werden, der das Team vor zwei Jahren in Brasilien entscheidend mit zum Titel getragen hat. Löw will in Frankreich den Erfolg von Rio bestätigen. "Wir sind noch immer hungrig auf Titel", betonte der DFB-Chefcoach.

Kabinen-Musik gefällt dem Bundestrainer nicht

Mit dem Musikgeschmack seiner Spieler geht der Bundestrainer übrigens nicht konform.  "Die hören Musik, die ich nicht lange ertragen könnte", bekannte der 56-Jährige in einem Interview. Er habe kein Vetorecht bei der Kabinen-Musik, betonte Löw, der sich als Fan von Udo Jürgens, Sarah Connor und  Rosenstolz zu erkennen gab.  

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
227 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger