Die Bayern bejubeln den 1:0-Führungstreffer von Xabi Alonso.

Die Bayern bejubeln den 1:0-Führungstreffer von Xabi Alonso.

Foto:

Sport
Werder Bremen

FC Bayern macht kurzen Prozess mit Werder

Von Marcus Kretzner
26. August 2016 // 22:23

Der Ball rollt wieder: Zum Saisonstart der 54. Bundesliga-Saison hatte Werder Bremen beim FC Bayern nichts zu bestellen. In einer einseitigen Partie gewannen die Münchner gegen völlig überforderte Bremer mit 6:0 (2:0). Bayerns neuer Coach Carlo Ancelotti feierte damit einen perfekten Einstand.

Xabi Alonso erzielt den ersten Treffer der Saison

Den ersten Treffer der Saison erzielte Xabi Alonso in der 9. Spielminute. Danach spielten die Bayern Katz und Maus mit ihrem in allen Belangen unterlegenen Gegner. Und schlugen gleich wieder zu. Robert Lewandowski durfte sich als Torschütze zum 2:0 feiern lassen. Werder stand danach nur noch tief in der eigenen Hälfte und hatte mehrere brenzlige Situationen zu überstehen. Trotz schwimmender Abwehr rettete sich die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik mit einem schmeichelhaften Zwei-Tore-Rückstand in die Pause.

Werder bleibt kaum Luft zum Atmen

In der zweiten Hälfte dauerte es gerade einmal 39 Sekunden bis zum nächsten Treffer. Erneut hieß der Torschütze Lewandowski. Danach ließen es die Bayern etwas ruhiger angehen – den Bremern blieb dennoch kaum Luft zum Atmen. Immerhin kamen die Norddeutschen in der 53. Minute kurz in die Nähe des Bayern-Tores: es gab die erste Ecke für Werder. Doch sobald die Bayern das Tempo anzogen, drohte Gefahr vor dem Kasten der Bremer. Das 4:0 durch Philipp Lahm (66.) nach feinem Doppelpass mit Thomas Müller war da nur die logische Konsequenz. Die Bremer Abwehr leistete nicht nur in dieser Szene quasi keine Gegenwehr. Auch beim 5:0 durch Franck Ribéry (73.) waren die Werder-Spieler lediglich staunende Zuschauer.

Lewandowski trifft auch vom Elfmeterpunkt

Für Werder kam es noch bitterer. In der 77. Minute bekamen die Bayern einen – allerdings unberechtigten – Elfmeter zugesprochen. Robert Lewandowski ließ sich die Chance vom Punkt nicht nehmen und machte mit seinem dritten Treffer das habe Dutzend voll. Dabei beließen es die Bayern dann. Für Werder brechen nach dieser derben Pleite und dem frühen Aus im DFB-Pokal harte Zeiten an.

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
28 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger