Mit diesem Rennwagen will Ferrari in der Formel 1 um den Titel kämpfen. Foto: Scuderia Ferrari/dpa

Mit diesem Rennwagen will Ferrari in der Formel 1 um den Titel kämpfen. Foto: Scuderia Ferrari/dpa

Foto:

Sport

Ferrari greift die Silberpfeile an

Von Dietmar Rose
19. Februar 2016 // 15:22

Der Formel-1-Rennstall Ferrari hat am Freitag in Maranello seinen neuen Rennwagen für die kommende Saison vorgestellt. Mit dem Wagen will Ferrari dem deutschen Mercedes-Team den Fahrer- und Konstrukteurstitel streitig machen.

Vettel ist voll des Lobes über seinen neuen Dienstwagen

"Er sieht toll aus", meinte Vierfach-Weltmeister Sebastian Vettel. "Vergangenes Jahr sind wir Zweiter geworden. Es ist ein weiterer Schritt, hoffentlich hilft uns das Auto, diesen zu gehen." Neben Vettel wird wieder der finnische Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen für die Scuderia starten.

Der SF16-H erinnert an das 70er-Jahre-Modell von Niki Lauda

Schmaler, schnittiger und mit einer Reminiszenz an die Vergangenheit haben Ferraris Ingenieure und Designer den SF16-H für den Angriff auf die Silberpfeile ausgestattet. Technisch stark überarbeitet, die Nase deutlich kürzer und auch sonst optisch auffallend: Der neue Ferrari erinnert mit seiner Lackierung vor allem auch an den legendären Wagen Niki Laudas Mitte der 70er Jahre.

Räikkönen war Ferraris letzter Formel-1-Weltmeister

Vettel gewann von 2010 bis 2013 viermal nacheinander mit Red Bull den WM-Titel, Räikkönen ist noch immer der bis dato letzte Ferrari-Weltmeister (2007). Neun Jahre nach dem Meisterstück des Finnen will das deutsch-finnische Duo für die Wachablösung sorgen und Mercedes mit Dreifach-Champion Lewis Hamilton und Zweifach-Vize Nico Rosberg stoppen.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
991 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger