Das muss bitter für Sebastian Vettel sein. Nach der Enttäuschung von Frankreich vor einer Woche wird er in Österreich von einem Defekt am Ferrari gestoppt.

Das muss bitter für Sebastian Vettel sein. Nach der Enttäuschung von Frankreich vor einer Woche wird er in Österreich von einem Defekt am Ferrari gestoppt.

Foto: Scheriau/dpa

Sport

Formel 1: Defekter Ferrari bremst Vettel aus

Von nord24
29. Juni 2019 // 17:01

Sebastian Vettel hat den nächsten schweren Rückschlag in der Formel-1-Weltmeisterschaft hinnehmen müssen. Der 31 Jahre alte Heppenheimer konnte am Sonnabend in der Qualifikation zum Großen Preis von Österreich im entscheidenden Durchgang wegen eines Defekts an seinem Wagen nicht mehr fahren und kam nicht über Platz zehn hinaus. 

Pole Position für Leclerc

Startplatz eins sicherte sich Teamkollege Charles Leclerc. Der 21 Jahre alte Monegasse verwies bei der zweiten Pole Position seiner Karriere Titelverteidiger und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes auf den zweiten Platz. Dritter wurde Max Verstappen beim Heimspiel von Red Bull vor Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. Weil Kevin Magnussen von Haas aber zurückversetzt wird, startet Vettel am Sonntag als Neunter in den Großen Preis von Österreich (15.10 Uhr/RTL).

Vettel freut sich für Teamkollegen

Dritter wurde Max Verstappen beim Heimspiel von Red Bull vor Valtteri Bottas im zweiten Mercedes. "Das Tempo ist auf jeden Fall da. Ich habe gehofft, dass Charles es schafft und die Mercedes wegwischt, das ist ihm ja auch gelungen", sagte Vettel.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
271 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger